Zweistöckiger Redtail Skyloft Camper lebt sein bestes Van-Leben … für $530K

Im Jahr 2020 erregte Redtail Overland Aufmerksamkeit mit einem Dachzelt (RTT), das sich deutlich von anderen abhob. Das ausdehnbare, hartwandige Keilzelt verfügte über eine komplett isolierte Carbon-Konstruktion und kostete mehr als 20.000 US$. Trotzdem gelang es dem Unternehmen, dieses gewichtige, hart geschalte und hochpreisige RTT auf den Markt zu bringen, musste aber letztendlich feststellen, dass der Preis für das RTT-Produktsegment zu hoch angesetzt war. Nun besteht die Hoffnung, dass das hart geschalte Klappdach im Rahmen eines hochmodernen, halben Million Dollar teuren Mercedes Explorer Yacht für Straße und Gelände besser ankommt. Das neue Skyloft Van ersetzt das stoffseitige Klappdach durch eine klimatisierte, hartwandige Dachwohnung und fungiert somit als gemütliche, zweistöckige Herberge für alles – von längeren Sommerreisen bis hin zu Skiausflügen im tiefen Winter.

Anstatt sein Skyloft Dachcamper lediglich auf einem typischen, langen Radstand eines Mercedes-Benz Sprinter Abenteuervans zu platzieren, hat Redtail die Gelegenheit genutzt, um sich einen kleinen High-End-Bereich im oberen Teil des Camper-Van-Marktes zu erschließen. Als Ausgangspunkt diente dazu sein komplett isolierter, hartwandiger Keil-Camper. Dabei ging Redtail davon aus, dass ein komfortables, klimatisiertes Schlafzimmer oben ihm erlaubt, einige Dinge im Hauptgrundriss anders zu gestalten.

Man kann nicht behaupten, dass Redtail das Rad neu erfunden hat und ein Layout entworfen hat, das der Sprinter 170 noch nie zuvor gesehen hat, aber es weicht vom üblichen Bereich des erhöhten Bettes/Garage ab, die man bei den in den USA umgerüsteten Sprinter Camper Vans findet. Stattdessen bevorzugte Redtail eine U-förmige Hecklounge, ähnlich dem, was britische Van-Liebhaber zu mögen scheinen.

Das Interieur zeichnet sich durch Holzfurniere mit Schaumstoffkernbauweise zur Gewichtsersparnis, Porzellan-Arbeitsplatten, ein großzügiges Hecklounge-Layout und eine Kombination aus Umgebungs- und Direktbeleuchtung mit Multi-Farb-Funktionen aus
Das Interieur zeichnet sich durch Holzfurniere mit Schaumstoffkernbauweise zur Gewichtsersparnis, Porzellan-Arbeitsplatten, ein großzügiges Hecklounge-Layout und eine Kombination aus Umgebungs- und Direktbeleuchtung mit Multi-Farb-Funktionen aus

Redtail Overland

Diese Einrichtung sorgt für einen größeren Ess- und Wohnbereich, inklusive einem zentralen Drehtisch auf einem höhenverstellbaren Sockel und einer umlaufenden Essbank, die auch als Wohnzimmer-Sofa genutzt werden kann. Außerdem gibt es einen an der Wand montierten Smart-TV, der senkrecht geschwenkt werden kann, um bei Nichtgebrauch nicht im Weg zu sein. Nachts kann der Tisch abgesenkt werden, um ein Doppelbett zu erstellen.

Die Hecklounge ist deutlich vom Sprinterboden erhöht und kann von der Vorderseite des Vans aus über zwei Stufen erre

Loading...
certbycels