Von Starchitect entworfenes, netzunabhangiges Inselparadies wird versteigert

Wenn Sie jemals davon getraumt haben, ein privates Inselparadies zu besitzen, konnte jetzt Ihre Chance sein. Die Bjarke Ingels Group (BIG) hat sich mit dem High-End-Bekleidungsunternehmen Vollebak zusammengetan, um einen autarken, netzunabhangigen Inselurlaub in der Nahe von Nova Scotia, Kanada, zu entwerfen, der an den Meistbietenden versteigert wird.

Die sogenannte Vollebak-Insel misst 11 Acres (fast 4,5 Hektar) und wird sich um das Erdhaus drehen, das 597 m2 (ungefahr 6. 400 m2) gross sein wird, sich auf neun Gebaude verteilt und teilweise in die Landschaft eingebaut wird.

Im Inneren des Erdhauses wird es einen teilweise aus Stroh gedeckten Wohn- und Essbereich mit einem kombinierten Treffpunkt zum Kochen, Essen und Entspannen rund um eine grosse Feuerstelle geben. Daran angrenzend werden vier Schlafzimmer aus Hanfbeton, 3D-gedrucktem Beton und Felsbrocken entstehen. An anderer Stelle wird es ein Badehaus im japanischen Stil mit aus dem Steingrundgestein gehauenen Badewannen sowie einem eingelassenen Raum zum Beobachten der Sterne und einem Meditationsraum geben. Ein Gewachshaus aus Glasbausteinen wird auch zum Anbau von Nahrungsmitteln genutzt.

Das Erdhaus der Insel Vollebak wird in die umliegende Landschaft integriert
Das Erdhaus der Insel Vollebak wird in die umliegende Landschaft integriert

MIR/Vollebak

Das Earth House wird durch das Wood House erganzt, eine eigenstandige Residenz mit zwei Schlafzimmern und zwei Badezimmern, die aus lokal angebautem Holz gefertigt ist und mit ihrer grosszugigen Verglasung eine herrliche Aussicht bietet.

,,Vollebak nutzt Technologie und Materialinnovation, um Kleidung zu schaffen, die ebenso nachhaltig und widerstandsfahig wie schon ist“, erklarte BIG-Grunder Bjarke Ingels. ,,Mit anderen Worten, das modische Aquivalent der Architekturphilosophie von BIG der hedonistischen Nachhaltigkeit. Fur Vollebak Island haben wir uns die Raume als eine von Menschenhand geschaffene Ansammlung einzelner Volumen vorgestellt, die aus dem Boden ragen, und als separater Aussenposten am Rande der brechenden Wellen.“

,,Jeder Raum im Dorf ist aus seinem eigenen, einzigartigen Material – gestapelten Algen, verdichteter Erde, Hanf, Glasbausteinen oder Steinen aus der Region – massgeschneidert fur die spezifische Nutzung und das Erlebnis dieses bestimmten Raums. Fur Vollebak Island integrieren wir die lokale Tradition auf eine hohere Ebene durch globale Innovation in einem autarken, vom Menschen geschaffenen Okosystem vor der Kuste Kanadas.“

Die Gebaude werden alle mit einer Kombination aus Offshore-Windenergie, Geothermie und Solarenergie betrieben. Uberschussige Energie wird in Tesla Powerwalls gespeichert und sorgt so dafur, dass das Licht auch bei schlechtem Wetter an bleibt.

Vollebak Island wird am 8. Juni versteigert
Vollebak Island wird am 8. Juni versteigert

MIR/Vollebak

Vollebak Island soll uber Sotheby’s Concierge Auctions versteigert werden. Die Ausschreibung beginnt am 8. Juni und endet am 14. Juni. Der Gewinner wird Eigentumer der Insel und erhalt die exklusiven Rechte an dem Entwurf, einschliesslich der Baugenehmigung, muss jedoch noch fur den gesamten Bau bezahlen.

Quelle: GROSS

Loading...
certbycels