Luxus-Wildtier-Tourismusbezirk für Saudi-Arabien geplant

Im Zuge eines beispiellosen Baubooms in Saudi-Arabien wurde ein weiteres ehrgeiziges Projekt offengelegt. Das Projekt trägt den Namen Zardun und plant die Errichtung eines neuen Wildparks, drei Boutique-Hotels und ein Besucherzentrum.

Zardun wird auf der Golfseite von Aqaba in Saudi-Arabien liegen, die sich am nördlichen Ende des Roten Meeres befindet und in derselben Region liegt, in der auch die Epicon Towers errichtet werden. Die Idee hinter dem Projekt ist es, Besuchern ein ultra-exklusives Resort zu bieten, das luxuriöse Unterkünfte und ein sorgfältig erarbeitetes Naturerlebnis kombiniert.

In den drei Hotels werden insgesamt nur 100 Zimmer zur Verfügung stehen. Das größte der Hotels wird in Form eines Turms gebaut, dessen genaue Höhe bisher unbekannt ist. Der klobige rechteckige Bau wird durch eine unregelmäßige Öffnung in seinem Zentrum aufgelockert – vergleichbar mit dem Opus der Zaha Hadid Architects in Dubai. Ein zweites Hotel wird auf einem Hügel platziert, während ein drittes ein Tal überspannen wird. Schließlich wird das Besucherzentrum / Erlebniszentrum ebenfalls auf einem weiteren Hügel gelegen sein und einen exzellenten Blick auf die raue Landschaft und ihre Tierwelt bieten.

„Mit einer beeindruckenden Fläche von 4 Quadratkilometern [1,6 Quadratmeilen] wird Zardun zu einer sorgfältig restaurierten Oase voller einheimischer Pflanzen und Tiere. Sie erstreckt sich von den Bergen bis zum Meer und ihre atemberaubende Schönheit wird den Besuchern bereits bei der Ankunft in ihrem hochmodernen Erlebniszentrum präsentiert, das auch eine 360-Grad-Aussichtsplattform beinhaltet.“

Zardun's three luxury hotels will contain only 100 rooms between them
Zardun’s three luxury hotels will contain only 100 rooms between them

Neom

Zardun bietet eine umfangreiche Palette an Outdoor-Aktivitäten wie Trekking, Mountainbiken, Klettern und Sterngucken. Darüber hinaus werden die Gäste dazu eingeladen, an Bildungs- und Feldprogrammen zum Naturschutz und Erhalt teilzunehmen.

Außerdem sind im Zuge des Zardun-Projekts die Anlage mehrerer Oasen geplant, um die einheimische Tierwelt in der Wüstenlandschaft zu unterstützen. Dazu gehört der sorgfältige Einbezug von Tieren, Bäumen und Pflanzenarten, die in der Region beheimatet sind.

Dieses Projekt reiht sich ein in die überwältigende Menge an Gebäuden, die derzeit in Saudi-Arabien in Bau sind, darunter ein 170 km langer Wolkenkratzer und ein riesiger würfelförmiger Wolkenkratzer, der groß genug ist, um 20 Empire State Buildings zu beherbergen.

Quelle: Neom

Loading...
certbycels